Kudlich oder Wird Bumsti Bürgermeister?

URAUFFÜHRUNG THOMAS KÖCK SCHAUSPIELHAUS WIEN
Thomas Köck hat dem Schauspielhaus Wien eine Portion Österreichische Revolution verpasst, Marco Štorman hat sie auf eine erdige Holzmanege gesetzt. Ist das zeitgenössisches politisches Theater?

kudlich1

nächste Vorstellungen: 6.-10., 13.-17., 20., 21., 29., 30. und 31. Dezember / je 20:00

Weiterlesen

VIENNA SHOOTING STAR: Felix Hafner

Wer sich zu den Wiener Theater-Insider_innen zählt, sollte sich den Namen eines jungen Regisseurs jetzt schon merken, um später bereits damals cool gewesen zu sein: Felix Hafner ist 24 Jahre alt, hat das Max Reinhardt Seminar abgeschlossen und im Großen Haus des Volkstheater Wien eine High-Class Comedy inszeniert, der nun die Ehre zuteil wird, nicht nur am 26.12.16, sondern auch am Silvesterabend im Programm des zweitgrößten Wiener Theaterhauses zu stehen. Wir gratulieren herzlich und haben Felix Hafner zum Gespräch ins Hinterzimmer des Radlagers im fünften Wiener Gemeindebezirk gebeten.

Der Menschenfeind von Molière _ Regie Felix Hafner.jpg

 „Der Menschenfeind“ von Molière. Volkstheater Wien. Premiere: 1. Oktober 2016. weitere Termine: 30.10. / 03., 05., 08., 12., 13.11. / weitere Termine www.volkstheater.at

Weiterlesen

ENABLING VOICES – a HipHop project for female refugees

„Enabled Voices“ is the final big celebration of ENABLING VOICES – a HipHop project for female refugees (conducted by monochrom / Clara Gallistl). Funded by the Austrian Chancellory, four refugee girls from Syria, Egypt and the Ukraine wrote a song about their new start as a young woman in a new society/culture. They bravely went to to studio and recorded „Schatzi, i hob di gern!“ – and landed a spot on Universal Music’s Sampler „feat. respect“. The final effort was so shoot a music video, further enabling their individual voices in front of a camera. The Video we’ll be presenting on October 14th at celeste is the proud product of four girls finding their voices and fighting for their place in the world.
The final party will collect money to keep this important and well received project going.
❤ SUPPORT YOUR LOCAL REFUGEE GIRLS ❤

❤❤❤❤❤❤❤

Weiterlesen

The Art of Leaving

Relativ unbedarft bin ich Anfang Juni einer Facebook-Einladung gefolgt und hab mich an einem Ort wiedergefunden, der mich seither nicht mehr verlässt. Ich habe am 1. Juni im Museumsquartier „Marie-Fragment“ von Aristoteles Chaitidis gesehen.

Screen Shot 2016-09-01 at 14.57.28

Von 23.11. – 03.12. zu sehen in der Drachengasse Wien. Weitere Termine auf der Homepage des Kunstkollektivs Terraforming Arts Laboratorium.

Weiterlesen

Lange Nächte der Menschenrechte in der #openschoool

Seit ein paar Monaten arbeite ich ehrenamtlich im Verein [HOME] in der Untergruppe openschoool. Hauptarbeit der openschoool ist es, Menschen mit Lernwünschen und Menschen mit besonderen Fähigkeiten bzw Wissen zusammenzubringen. Das bedeutet ich organisiere Workshops und Kommunikationswege. Im Rahmen der Langen Nächte der Menschenrechte haben wir einen Doppelworkshop angeboten, der etwa 30 geflüchtete Jugendlichen aus dem uniclubplus (Universität Wien) inklusive Betreuer_innen richtig Spaß gemacht hat – für uns ein schöner Erfolg.
IMG_1306

HOME is where the heart feels safe

Weiterlesen

First Aid Arts Training

From June 22nd – 25th 2016 I attended an advanced training that educated social workers on the effects of traumatic experiences and on the possibilities of  trauma-informed multimodal arts-based interventions. I wouldn’t have been able to attend the training if it wasn’t for Michael from First Aid Arts who organized three scholarships for me and my co-workers at HOME. This is a thank-you-write-up. Thank you so much! The First Aid Arts training was eye-opening and life-changing.
IMG_1223

Weiterlesen

Zum letzten Mal: Lupus in Fabula

Ich habe mich in die Geschichte eines Wolfes verliebt. Die Inszenierung von Claudia Bossard (Text: Henriette Dushe) ist ein kostbares Kleinod, das ich gern mit nachhause genommen hätte. Drei Schwestern stehen dem Tod ihres Vaters gegenüber. Der höchst sensible und witzig-sympathische Abend ist am 5. Juni das letzte Mal in Graz zu sehen.

lupus-in-fabula-evamaria-salcher-vera-bommer-veronika-glatzner-c-lupi-spuma_107

Weiterlesen