A Story of O. & I.

Die Wiederbegegnung von Iphigenie und Orest, ihrem ebenfalls vom Schicksal erschütterten Bruder, ist für das Werk X von Lise Lendais und ihrem Ensemble als apokalyptische Fabel in ein konzentriertes Ton- und Bildgemälde phantasiert worden. Der Verstehensprozess wurde dabei bewusst verhindert. Das Ergebnis ist sperrig und schön.
„A Story of O. & I.“ von Lise Lendais und Bühnenspiel in Kooperation mit Werk X und fiveseasons/Frühlingsresidenz. Wien, 3. April 2016 [rezension]

weitere Termine: 5., 6., 11., 12. und 13. April 2016 – Beginn je 20 Uhr

story5.JPG

Weiterlesen

Angesichts der Opferung

Thomas Köck Portrait landscape
Teil 1 der Reihe „Thomas Köck und Wien. Der Anfang“ [interview]
Wien, 27. Februar 2016
Felix Hafner inszeniert die österreichische Erstauffühung des bereits preisgekrönten Textes “Isabelle H. (geopfert wird immer)” von Thomas Köck. Im Rahmen des Festivals “Neues Wiener Volkstheater” (10.-13. März 2016, Festival entlang der U-Bahnlinie U4) findet die Premiere am 12. März im Volx/Margareten statt. Ich habe Felix Hafner am Beginn der zweiten Probewoche im Topkino zu einem Gespräch getroffen.

Clara Gallistl: Lieber Felix! Thomas Köck ist erst 29, hat das Studium Szenisches Schreiben noch nicht abgeschlossen und wurde bereits mit einigen wichtigen Autor_innen-Preisen ausgezeichnet. Ich freue mich sehr auf den Text und auf die Premiere! Wie laufen die Proben? Weiterlesen

Google Cultural Institut has 4m+ images online for free

I can spend the rest of my life exploring this site„, Russian New Media theorist Lev Manovich expressed his excitement via his Facebook page (In case you’re interested in New Media and Digital arts/humanities: Yes, this is a Facebook-Follow recommendation).

Google Cultural Institut

Google Cultural Institute basically is an incredibly huge collection of images. Cultural institutions all over the world share their collections, artworks, photos and other pictures with the public via the digital platform Google has been working on since 2011. It also provides open access to well curated historic narratives and specific sites. There is the possibility to create your own galleries with your Google account by draw-and-dropping images from featured or other users‘ galleries to yours. Among the featured galleries (f.ex. „Black History and Culture“ or „Women in Culture„) is one that specially caught my eye.

Weiterlesen