Mit Superkräften gegen das Prekariat

Die Wiener Regisseurin Bérénice Hebenstreit hat den comic-inspirierten Roman von Barbi Marković „SUPERHELDINNEN“ für das Volkstheater Wien auf die Bühne gebracht. Im Interview erzählt sie, warum der Roman auf die Bühne gehört, welchen Stellenwert die Arbeit am Stück in ihrer Karriere einnimmt und was das ganze mit dem 5. Bezirk zu tun hat.

„SUPERHELDINNEN“ ist ein Abend für alle. Sehen Sie sich das an!
Termine unter: volkstheater/superheldinnen

 


Foto: © Robert Polster / Volkstheater

„Ich habe keine Sekte unter der Führung einer Frau gefunden.“ Ursula Leitner über „Im Auftrag Charles Mansons“

Charles Manson – Musiker, Serienkiller und Liebhaber. Kann man das so zusammenfassen? Achtungsetzdich hat mit den Schauspielerinnen Hanna Binder, Naemi Latzer, Henrietta Isabella Rauth und Michaela Schausberger ein Stück über die Faszination des Bösen, dem Männlichen im Sektenhaften und dem Drang nach Aufmerksamkeit entwickelt. Heute feiert „Im Auftrag Charles Mansons“ im Eldorado am Petersplatz Premiere. Die Regisseurin Ursula Leitner kommt vom Burgtheater und nimmt für diese Produktion die Kostüm/Bühnenbildnerin Sarah Sassen und den Musiker Lars Völkerling mit.

IM AUFTRAG CHARLES MANSONS

ab heute im Werk X – Eldorado.

„In Rumänien würde ich anders inszenieren.“ Alexandru Weinberger-Bara beendet das Reinhardt-Seminar

Mit dem antifaschistischen, dystopischen Drama FOXFINDER (Dawn King) schließt Alexandru Weinberger-Bara seine Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar ab. Im Wintergarten seines exklusiven Studienortes spricht der junge rumänische Regisseur über seine Liebe zu tiefen Figuren, das Max-Reinhardt-Seminar und, warum er in Rumänien anders inszenieren würde als im deutschsprachigen Raum.

FOXFINDER – ab heute im Max-Reinhardt-Seminar. mehr Informationen hier.

Der Eintritt ist bei freier Spende.

Das E-Book gibt es hier um €4,99.

“Wir wollen uns in ein Verhältnis setzen und dabei immer in Bewegung bleiben.” – Dramatikerin Ivna Žic über “Blei” am Schauspielhaus Wien.

Die Dramatikerin Ivna Žic hat sich in einen monatelangen, intensiven Stückentwicklungsprozess mit dem Ensemble des Schauspielhauses Wien begeben. Im Zentrum der Untersuchung stand der Großvater der Autorin, der zwar bei der Rücksendung mehrerer tausender Kroat_innen an der Grenze in Bleiburg 1945 anwesend war, und am Marsch zurück teilnahm, in seinem Leben aber nie darüber gesprochen hatte. „Blei“ ist zeitgenössisches Doku-Theater – spannend, berührend und notwendig für die Aufarbeitung Zentraleuropäischer Geschichte.

ivna leinwand2

Premiere: 20. April 2017 I weitere Termine: Mai 6., 11., 12., 13., 23., 24.

Weiterlesen

Weiße Hasen sagt eh keiner – Interview mit der Schauspielerin Nancy Mensah-Offei

Ich treffe die gebürtige Linzerin Nancy Mensah-Offei in der Wiener Pizzeria Frascatti zu einem kurzen Mittagessen. Mensah-Offei steckt mitten in den Schlussproben einer neuen Produktion am Theater an der Gumpendorferstraße. Ein Gespräch über Rassismus, seine Thematisierung am Theater und lustige You-Tube Videos.

IMG_2818.jpg

Mensah-Offeis aktuelle Produktion hat am Samstag, 6.5. um 20:00 im Theater an der Gumpendorferstraße Premiere.  – weitere Informationen unter: www.dastag.at
Vorstellungen Mai 8., 11., 12., 13., 23., 24., 31. (je 20.00) I Juni 3., 6., 7., 8. (je 20.00) Weiterlesen

„Schirch wie die Leberzirrhose“ Thomas Perle im Interview über die Uraufführung seines Textes mutterseele. am 6. März im Werk X-Eldorado

Am 6. März hat Thomas Perles neues Stück in Wien Premiere. “mutterseele. dieses leben wollt ich nicht” erzählt von Alkoholismus, dem Mutter- und dem Tochtersein. Ich habe den jungen Dramatiker kurz vor der Uraufführung im WERK X-Eldorado im Aida am Stephansplatz zum Kaffee getroffen.
Thomas-Perle-c-Michaela-Stout.jpeg

Weiterlesen

Die Verantwortung übernehmen – Regisseur Franz-Xaver Mayr im Interview

Der Wiener Theater-Jänner 2017 war gezeichnet von einem Neuen: Franz-Xaver Mayr, gebürtig aus dem schönen St. Johann im Pongau, feierte am 13.01.17 mit „diese mauer fasst sich selbst zusammen“ am Wiener Schauspielhaus, und am 23.01.17 mit „Die großen Kinder unserer Zeit“ im Theater in der Drachengasse Premiere. Letzteres Stück wurde 2016 mit dem begehrten Newcomer Award ausgezeichnet. Ich habe FX an einem kalten Dienstagabend im warmen Café Prückl getroffen.

2016-11-06-PHOTO-00000051.jpg

 nicht verpassen: „Der Stern“ ist heute (16.2.) und morgen (17.2.) im Schauspielhaus Wien zu sehen! und dann wieder am 28.2. sowie 1.+2.3.

Weiterlesen