„In Rumänien würde ich anders inszenieren.“ Alexandru Weinberger-Bara beendet das Reinhardt-Seminar

Mit dem antifaschistischen, dystopischen Drama FOXFINDER (Dawn King) schließt Alexandru Weinberger-Bara seine Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar ab. Im Wintergarten seines exklusiven Studienortes spricht der junge rumänische Regisseur über seine Liebe zu tiefen Figuren, das Max-Reinhardt-Seminar und, warum er in Rumänien anders inszenieren würde als im deutschsprachigen Raum. FOXFINDER – ab heute im Max-Reinhardt-Seminar. mehr Informationen hier.… Weiterlesen „In Rumänien würde ich anders inszenieren.“ Alexandru Weinberger-Bara beendet das Reinhardt-Seminar

Showgirls – Ich bin etwas jähzornig, weißt du. Das ist nur meine Unsicherheit. Du bist ein liebes Äffchen. Ein Interview mit Julia Gräfner und Cora Frost

Die Sonne scheint in Graz auf das Schauspielhaus, an dem gerade die Endproben der “Showgirls” beginnen. Aus 50.000 Worten selbsterstelltem Material ist ein intensiver Abend über Leiden, Körperlichkeit, Weiblichkeit und Selbstbestimmung entstanden. Ein Gespräch mit Schauspielerin Julia Gräfner und Regisseurin Cora Frost. Premiere: 25. April 2017 I 20:30 I Haus Drei, Schauspielhaus Graz. weitere Termine:… Weiterlesen Showgirls – Ich bin etwas jähzornig, weißt du. Das ist nur meine Unsicherheit. Du bist ein liebes Äffchen. Ein Interview mit Julia Gräfner und Cora Frost

Die Verantwortung übernehmen – Regisseur Franz-Xaver Mayr im Interview

Der Wiener Theater-Jänner 2017 war gezeichnet von einem Neuen: Franz-Xaver Mayr, gebürtig aus dem schönen St. Johann im Pongau, feierte am 13.01.17 mit „diese mauer fasst sich selbst zusammen“ am Wiener Schauspielhaus, und am 23.01.17 mit „Die großen Kinder unserer Zeit“ im Theater in der Drachengasse Premiere. Letzteres Stück wurde 2016 mit dem begehrten Newcomer… Weiterlesen Die Verantwortung übernehmen – Regisseur Franz-Xaver Mayr im Interview

Angesichts der Opferung

BLOG-REIHE „Thomas Köck und Wien. Der Anfang“ (Teil 1)

REGIE-INTERVIEW mit Felix Hafner

Österreich hat einen neuen Jung-Dramatiker. Gleich drei Texte von Thomas Köck premieren dieses Frühjahr in Wien. Als Auftakt zum großen Feature auf callisti1010.com habe ich den Regisseur Felix Hafner, der den preisgekrönten Text „Isabelle H. (geopfert wird immer)“ für das Wiener Volkstheater inszeniert, zum Interview getroffen.… Weiterlesen Angesichts der Opferung